Erlebnisdorf Waschleithe

Der im idyllischen Oswaldtal liegende Stadtteil Waschleithe ist der touristische Anziehungspunkt der Stadt Grünhain-Beierfeld.

Bekanntheit erlangte der Ort bereits 1455 als Schauplatz des Sächsischen Prinzenraubes. Bekanntestes Touristenziel ist die Schauanlage „Heimatecke“. Während der Sommermonate werden in einer Miniaturlandschaft Modelle von bekannten erzgebirgischen Bauwerken gezeigt. Viele der Figuren und Darstellungen werden durch Wasserkraft des Seifenbachs angetrieben. Erlebnisse anderer Art bietet der Natur- und Wildpark. 1971 eröffnet, sind im parkähnlichen Gelände vorwiegend einheimische Tierarten zu beobachten. Doch auch untertage gibt es in Waschleithe viel zu entdecken. Am Fürstenberg befindet sich Sachsens ältestes Schaubergwerk. Das ehemalige Erz- und Marmorbergwerk „Herkules-Frisch-Glück ist ein Geheimtipp für stimmungsvolle Konzerte, Berghochzeiten und Mettenschichten. In der angeschlossenen bergmännischen Erlebniswelt können Besucher dem Weg des Erzes folgen.

Sehenswert

• Schauanlage Heimatecke
• Natur- und Wildpark
• Schaubergwerk „Herkules-Frisch-Glück“ mit Bergmännischer Erlebniswelt
• Dudelskirche
• Obelisk Prinzenraub